Hans Peter Riegel – Night Pieces

2. Juni – 14. Juli 2016

Hans Peter Riegel stellte 2014 erstmals in der Bildhalle aus. Unter dem Titel SOME PIECES präsentierte er eine fotografische Entdeckungsreise in sein umfangreiches Archiv. Mit seinem Bilderzyklus NIGHT PIECES zeigt er neu enstandene Motive und knüpft doch an Ideen der ersten Ausstellung an.


Beschäftigte er sich damals mit übersehenen, eigentlich schon aus der Erinnerung getilgten Motiven, widmet er sich heute wieder dem Übersehenen, dem nicht Wahrgenommenen. NIGHT PIECES sind Pflanzen, die im Schatten blühen, Unkraut und Gestrüpp, die niederen Gewächse der Stadt. Riegel findet sie bei seinen täglichen Spaziergängen. Er rückt sie in den Mittelpunkt unserer Betrachtung, indem er sie im Moment ihres Auffindens fotografiert und dabei auf künstliche Beleuchtung oder Studiotechnik verzichtet. Was analoge Fotografen im Verborgenen der Dunkelkammer vollführen, das Spiel mit dem Positiv und dem Negativ, die Veränderungen von Kontrasten und Färbungen, solche Kunstgriffe vollzieht Riegel digital. Damit entwickelt er eine höchst eigenständige, ästhetische Intensivierung seiner puristischen Bildgestaltung.

 

Hans Peter Riegel ist nicht allein Fotograf sondern auch Konzept- und Medien-Künstler. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er zudem als Autor bekannt. Seine 2013 erschienene Biografie des Künstlers Joseph Beuys erlangte grosse Aufmerksamkeit und ist mittlerweile eines der am häufigsten besprochenen Bücher seiner Art in der jüngeren, deutschsprachigen Literaturgeschichte. Riegel schreibt regelmässig für führende Tages- und Sonntagszeitungen.

Er lebt und arbeitet in Zürich.

 

Mehr zu Hans Peter Riegel ›