Elmar Vestner (*1975, D)

 

 

DIE WERKE VON ELMAR VESTNER SIND AUCH NACH DER AUSSTELLUNG ERHÄLTLICH. 

 

 

Elmar Vestners Werk befindet sich an der Schnittstelle zwischen Fotografie und Malerei. Ein Grossteil seiner Arbeiten sind Unikate.


«Elmar Vestner unterzieht seine gefundenen oder selbst aufgenommenen Bilder von Landschaften und Menschen verschiedener digitaler und analoger Verfahren. Seine künstlerische Annäherung an die Motive geschieht durch das Ab- und Auftragen von Farben, das Zerkratzen, das systematische Dekonstruieren der Bildoberflächen. Die Arbeiten auf Papier, die Collagen und Plots, die bemalten und abgeschliffenen Fotografien befinden sich in differierenden Stadien der Auflösung. Bilder von Gärten, Höhlen, Bergen, Pflanzen, Wäldern werden zerkratzt, Schleifspuren imaginieren Lichtreflexen, zerlaufende Acrylfarbe erscheint als feiner Nebel. Die Durchdringung und Verkehrung von Innen- und Aussenwelt sowie die Faszination für das Natürliche gleichermassen wie für das Künstliche sind bezeichnend für Vestners Arbeit an der Schnittstelle zwischen Fotografie und Malerei.»
Nadine Wietlisbach

 

Als gelernter Schreiner schätzt Vestner das Handwerk, das Arbeiten mit Materialien und Werkzeugen. Nach seiner anfänglichen Ausbildung zum Handwerker studierte er Kunstgeschichte und interessiert sich besonders für Landschaftsmalerei und die Poesie und Ästhetik der Romantik. Der Wunsch, eigene Visionen umzusetzen, bewegte Vestner zum Studium der Medienkunst an der Universität der Künste in Berlin.  Elmar Vestner beginnt sein künstlerisches Schaffen mit experimentellen Videos und Installationen. Ein Fulbright-Stipendium ermöglicht ihm 2006 den Besuch der renommierten Parsons School of Design in New York, wo er den Lehrgang «Photography & Related Media» besucht. Dadurch entdeckt er seine Faszination für das stehende Bild – die Fotografie.

 

Originalwerke von Elmar Vestner können jederzeit in der Galerie besichtigt werden. Auf Wunsch versenden wir eine Dokumentation über sein künstlerisches Schaffen.