Philipp Keel

 

 

DIE WERKE VON PHILIPP KEEL SIND AUCH NACH DER AUSSTELLUNG ERHÄLTLICH.

 

 

Philipp Keel ist Künstler, Autor und Verleger des Diogenes Verlags.

 

Er studierte am Berklee College of Music in Boston und an der Hochschule für Film und Fernsehen, München, bevor er nach Kalifornien zog und in den verschiedensten künstlerischen Disziplinen arbeitete.

 

Seine Fotografien, Gemälde, Zeichnungen und Drucke wurden vielfach ausgestellt, seine Fotografien zuletzt in der Galerie Camera Work in Berlin. Mit dem Bestseller All About Me (Broadway Books, 1998), dem Fotoband Color (Steidl Verlag, 2003) und der Buchreihe Keel’s Simple Diary (Taschen Verlag) wurde er international bekannt.

 

2014 erschien zu seiner Ausstellung in der Villa Flor in S-chanf der Katalog State of Mind (Nieves) mit Zeichnungen, Aquarellen und Siebdrucken. 2017 publizierte Steidl die Monografie Splash (Steidl, 2017), welche eine grosse Auswahl seiner fotografischen Arbeiten der letzten Jahre zeigt.

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

  • State of Mind, Villa Flor, S-chanf, 2014    
  • Splash, Camera Work, Berlin, 2013    
  • Tokyo Photo 5, Tokio, 2013    
  • AISA – Images of an Imaginary Continent, Galerie Judin, Zürich, 2005
  • Paintings, Sculptures & Photography, Charim Galerie, Wien, 2003   
  • Color, Ruth Bachofner Gallery, Santa Monica, 2002 
  • Imbue Prints, Art 32 Basel,
    Galerie Zur Stockeregg, Zürich, 2001   

Gruppenausstellungen (Auswahl)

  • Empire II, La Biennale di Venezia, Venedig, 2017    
  • Photo Shanghai, Schanghai (Camera Work, Berlin), 2014    
  • Paris Photo, Paris (Camera Work, Berlin), 2013    
  • People and Places with No Name, Ace Gallery, Los Angeles, 2002
  • California Dream (group exhibition), Libera Accademia di Vekke Arti, Brescia, 2002   
  • Details, Faces & Abstracts, DJR International Art, New York, 2001   
  • L.A. Nude 5, Photo Impact, Los Angeles, 2000    

Publikationen (Auswahl)

  • Splash, Steidl, Göttingen, 2017    
  • State of Mind, Nieves, Zürich, 2014    
  • Keel’s Simple Diary – Volume Two, TASCHEN USA, 2011   
  • Keel’s Simple Diary – Volume One, TASCHEN USA, 2009   
  • AISA – Images of an Imaginary Continent, Edition Judin, Zürich/Berlin, 2005   
  • Color, Steidl, Göttingen, 2004    
  • All About Us, Broadway Books, New York, 2000   
  • Look at Me, Edition Stemmle/Abbeville Press, Zürich/New York, 1999   
  • All About Me, Broadway Books, New York, 1999