Tobias Madörin

 

 

DIE WERKE VON TOBIAS MADÖRIN SIND AUCH NACH DER AUSSTELLUNG ERHÄLTLICH. 

 

 

Tobias Madörin, geboren 1965 in Basel, lebt und arbeitet in Zürich. Reisen durch Europa, Süd- und Nordamerika sowie Asien und Afrika führten ihn an die verschiedensten Orte, an denen Bilder für sein Langzeitprojekt Topos entstanden. Seit 1990 stellt Tobias Madörin regelmässig in Gruppen- und Einzelausstellungen aus, u.a. in der Galerie Stihl Waiblingen, im Museo Cantonale d’Arte Lugano (2013), in der Galerie A.C. Kupper Modern, Zürich (2012), im Ausstellungsraum 25, Zürich, und im Kunsthaus Zürich (2006), im Museum im Bellpark Kriens und im Schweizer Pavillon an der Weltausstellung Expo 2005, Aichi, oder im Museum of Architecture, Moskau (2002). Tobias Madörin wurde mit Stipendien und Preisen ausgezeichnet, sein Werk ist in mehreren Kunstsammlungen vertreten. Er publizierte die Bildbände Berlin – City in Space (Vice Versa Verlag, 2004), Gleichgesinnt. Der Verein – ein Zukunftsmodell (Kontrast Verlag, 2003) und Barcelona – City in Space (Neuer Kunst und Medienverlag Zürich, 2001).